Macondo Logo
« Januar 2004 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

MACONDO Programm Januar 2004

2. 120 UhrSunday Revolution & The Girls (Friedberg)
9. 120 UhrTerz (Frankfurt)
"Klezmer und Folklore aus Süd- und Osteuropa" Folklore/Klezmer
16. 120 UhrNicky Markez (Las Tunas, Kuba)
"Lieder aus Kuba" Salsa/Son/Bolero
23. 120 UhrMarion Seibert (Butzbach)
24. 116 UhrRaimund Schui (Oberursel)
"Ohne Rahmen" Gemälde und Zeichnungen, bis 05.03.2004
30. 120 UhrApril King und Daniel Tochtermann
"Acoustic Night" Blues/Rock

fr 9. 1. ab 20 Uhr Live Musik


Warning: getimagesize(fotos/terz_foto12_200.jpg) [function.getimagesize]: failed to open stream: No such file or directory in /home/artcadb9/www.artcafe-macondo.de/events/inc/functions.inc on line 184

Warning: Division by zero in /home/artcadb9/www.artcafe-macondo.de/events/inc/functions.inc on line 185

Warning: Division by zero in /home/artcadb9/www.artcafe-macondo.de/events/inc/functions.inc on line 185
Trio Terz

Terz (Frankfurt)

"Klezmer und Folklore aus Süd- und Osteuropa"
Folklore/Klezmer

Das Trio Terz spielt Klezmer und Folklore aus Süd- und Osteuropa mit Akkordeon, Geige, Klarinette und mehrstimmigen Gesang. Von übermütig rasanter Tanzmusik hin zu lyrischen Liedern, gesungen in jiddischer oder serbischer Sprache. Diese Kombination von osteuropäischer Musik mit anderen folkloristischen Stilrichtungen bietet Zuhör- und Tanzgenuss pur. ↑ hoch

fr 16. 1. ab 20 Uhr Live Musik

Nicky Markez

Nicky Markez (Las Tunas, Kuba)

"Lieder aus Kuba"
Salsa/Son/Bolero

Nicky Markez stammt aus einer sehr berühmten kubanischen Musikerfamilie. Seit 2000 macht die Sängerin, Gitarristin und Keyboardspielerin Tourneen durch Europa. Bei ihren Soloauftritten erreicht sie eine seltene Intensität mit Stücken aus Salsa, Son, Bolero und Cha-Cha-Cha. Nicky Markez ist eine großartige Botschafterin der kubanischen Musik.
Verstärkt wird die Musikerin durch Juan Beteta an der Percussion. ↑ hoch

sa 24. 1. ab 16 Uhr Ausstellungseröffnung

Hallo, Du Bist Unten!

Raimund Schui (Oberursel)

"Ohne Rahmen"
Gemälde und Zeichnungen bis 05.03.2004

Im Artcafé sind ausgewählte Gemälde des Frankfurter Malers, Dichters und Musikers Raimund Schui zu sehen, der in Oberursel lebt und arbeitet. Schui interessiert das animalische im Menschen, das er in seinen Werken schonungslos zu demaskieren versteht. Die hier vorgestellten Bilder sind randvoll mit realistischen dargestellten Menschen, Tieren und Figuren. Deshalb stellte Schui diese Auswahl unter den Titel "Ohne Rahmen".
Die Ausstellung läuft bis zum 5. März, der Eintritt ist frei. ↑ hoch

 Copyright © 2003 – 2016 Artcafé und Vineria Macondo | Webmaster | RSS |