Macondo Logo
« August 2012 »
MoTuWeThFrSaSu
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 

MACONDO Programm August 2012

3. 820 UhrBernd Sangmeister (Hofheim am Taunus)
"sangMister sings..." Rock, Folk und Country
10. 820 Uhr"The Original" Andy Sommer
"60er und 70er Folk, Blues und Balladen" Folk, Blues und Balladen
11. 818 UhrGabi Beinlich (Berlin)
"From South Africa to the Middle East" Malerei, bis 22.09.2012
17. 820 UhrTom "Cat" Wilson (Frankfurt/Long Island)
"Take care & get folked" Folk
24. 820 UhrBob Crook and the Criminals (Oberursel)
"Dancing is most defintely allowed!!..." Authentic Rock ‘n’ Roll
31. 820 UhrMatthias Baumgardt (Frankfurt)
"Blues & more" Blues

fr 3. 8. ab 20 Uhr Live Musik

Bernd Sangmeister

Bernd Sangmeister (Hofheim am Taunus)

"sangMister sings..."
Rock, Folk und Country

Bernd Sangmeister wurde im Sommer '69 geboren – als Bryan Adams gerade seine erste Sechssaitige im Ramschladen gekauft hat. Gut zehn Jahre später hat er seiner großen Schwester die Platten von Bob Dylan, Simon & Garfunkel und Jim Croce gemopst um das Gehörte auf Vaters alter Framus Wandergitarre nachzuspielen.

Schnell folgten die ersten Auftritte und die ersten Bands. Ein Leben, dass nur über wenige Jahre hauptamtlich von der Musik bestritten wurde, dessen Mittelpunkt jedoch immer die Musik war. Ungezählte Auftritte und Jam-Sessions, in wechselnden Besetzungen und mit unterschiedlichen Instrumenten, mal vor tausenden, dann wieder vor nur einer handvoll Zuschauern, führten zu einem reichhaltigen musikalischen Erfahrungsschatz.

"Am inspirirendsten waren dabei für mich immer die spontanen Konzerte, so wie 2008 auf Formentera. Eine kurze Absprache mit den Mitmusikern über Repertoire und Tonarten und 'rauf auf die Bühne!" Denn Musik existiert nur in dem Augenblick, in dem sie gespielt wird. Und dabei zählt, was Musiker und Publikum gemeinsam entstehen lassen.

Seit einigen Jahren bringt Bernd Sangmeister unter dem Titel "sangMister sings..." ein akustisches Programm aus Rock, Folk und Country in wechselnden Besetzungen auf die Bühne. Dazu gehören Klassiker von den Eagles und Van Morrison bis zu aktuellen Hits von Jason Mraz, John Mayer und Jack Johnson. ↑ hoch

fr 10. 8. ab 20 Uhr Live Musik

"The Original" Andy Sommer

"The Original" Andy Sommer

"60er und 70er Folk, Blues und Balladen"
Folk, Blues und Balladen

Rau und erdig, sanft und einfühlsam: Andy Sommers Interpretationen bekannter Klassiker passen trotz aller Individualität zu vielen Gelegenheiten. Dem Zuhörer fällt es leicht, sich der wandlungsfähigen Stimme und dem engagierten Gitarrenspiel musikalisch anzuvertrauen.

Es ist beileibe kein schmaler Pfad, auf den sich der Frankfurter Musiker begibt. Er schlägt seinem Publikum einen gut zu begehenden Weg durch den schier unübersichtlichen Dschungel der populären Musik vom Rock über die Folkmusik bis hin zum Blues. Nichts klingt einfach nur nachgespielt. Trotzdem wirken die Stücke auf angenehme Weise vertraut – ob man sie nun schon kennt oder bei einem Konzert des erfahrenen Musikers zum ersten Mal hört.

Wer also Musik liebt, die noch mit Herz und Hand gemacht wird, wird sich bei Andy Sommers Programm bestens aufgehoben fühlen. ↑ hoch

sa 11. 8. ab 18 Uhr Ausstellung

Gabi Beinlich

Gabi Beinlich (Berlin)

"From South Africa to the Middle East"
Malerei bis 22.09.2012

“From South Africa to the Middle East” heißt die zweite Ausstellung von Gabriele Beinlich, die am Samstag, den 10. August 2012 um 18 Uhr im Artcafé Macondo, Strackgasse 14 in Oberursel eröffnet wird. Abermals sind Werke in Acryl und großer Farbenpracht zu sehen, die Lebenslust wiederspiegeln.

Gabriele Beinlich hat schon als Kind und Jugendliche eine Vorliebe für die Malerei und Kunst sowie für Sprachen entwickelt. Geboren und aufgewachsen in Frankfurt am Main und Hofheim, nahm sie früh an verschiedenen Ausstellungen teil. Seit 1983 ist sie bei der Fliegerei, lebte in England und verbrachte etliche Zeit im karibischen Raum, Mittel- und Südamerika sowie in Kanada, wo ein Teil ihrer Familie ihr Zuhause hat. Dies übte einen großen Einfluss auf sie aus.

In den 80er und 90er-Jahren folgte ein Studium in Grafik-Design sowie in Lateinamerikanistik und Anglistik in Berlin. Eines der Hauptthemen ihres damaligen Studiums war die Kreolisierung unterschiedlicher Kulturen. Seit 2007 studiert sie an der Akademie für Malerei in Berlin bei Ute Wöllmann, Meisterschülerin von Georg Baselitz, Malerei und befindet sich nun im Masterstudium, der letzten Phase ihres Zweitstudiums.

In den vergangenen Jahren folgten u.a. verschiedene Ausstellungen in Berlin sowie auf der Art Innsbruck und Art Zürich. Auffallend ist, dass sie sich immer noch mit den unterschiedlichsten Kulturen dieser Welt und deren Veränderung befasst und dies jetzt in ein reichhaltiges Kolorit umsetzt.

Bei ihrer kommenden Ausstellung hält Gabriele Beinlich in ihren Bildern die Eindrücke fest, die sie in den letzten Jahren vor allem in Südafrika sowie im Nahen Osten gesammelt hat und stellt diese wiederum denen aus den Jahren zuvor gegenüber. Die Ausstellung ist bis zum 22. September 2012 geöffnet und Sie sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. ↑ hoch

fr 17. 8. ab 20 Uhr Live Musik

Tom "Cat" Wilson

Tom "Cat" Wilson (Frankfurt/Long Island)

"Take care & get folked"
Folk

Der gemütliche und gleichzeitig temperamentvolle hessische Deutsch-Amerikaner Tom "Cat" Wilson passt in jede Veranstaltung perfekt hinein. Er greift in die Saiten und hat seine Zuhörer, nach wenigen Songs, fest im Griff. Er erzählt Witze und Geschichten als wäre er im Kreise alter Freunde und Bekannten und verwandelt damit im Nu jede Location in ein "Singing-Pub".

Ganz und gar in irischer Tradition! Er mischt Folk- u. Countrysongs unter die irischen Lieder, die so gar nichts mit dem gemein haben, was man hierzulande unter Volksmusik versteht.
Selbst die gesamte Rock- und Oldies-Skala spielt er, virtuos, rauf u. runter. Aber, es bleibt irgendwie immer "tierisch-irisch". Sein Motto: ...satisfaction guaranteed!!
Also, bloß nicht verpassen! Runter von der Couch und rein ins Vergnügen! ↑ hoch

fr 24. 8. ab 20 Uhr Live Musik

Bob Crook and the Criminals

Bob Crook and the Criminals (Oberursel)

"Dancing is most defintely allowed!!..."
Authentic Rock ‘n’ Roll

Angus über BCC: "Yes those good old Authentic Rock ‘n’ Roll Boys (Und Rockabilly!!) BOB CROOK & THE CRIMINALS will be thieving their thing ab 20:00 O'Clock (..rock around the Uhr..) im MACONDO, uff der Strackgasse, OBERURSEL .

Mit geile Muka from Eddie Cochran, to Buddy Holly mit Stray Cats, some classic Lost Dogs and The Shadows..., it’s all richtige 1950’s and Rock-that-billy Zeug stuff, gespielt just like they did then!! Play it like Eddie dude... MIT Kontrabass, Halbacoustic “Jazz” Guitar, and basic drums... so war es damals, so isses noch bei uns!! so dig out those Blue Suede shoes and dance on down to...." ↑ hoch

fr 31. 8. ab 20 Uhr Live Musik

Matthias Baumgardt

Matthias Baumgardt (Frankfurt)

"Blues & more"
Blues

Matthias Baumgardt, der Rock- und Blues-Gitarristen aus Frankfurt steht für Blues in all seinen Facetten, von Blues-Rock über Ragtime, von Country bis hin zu Folk-Balladen.
Im Gepäck hat Matthias schon fast Vergessenes, aus den Vinyl-Rillen ihren Lieblingsplatten ausgegraben, und mit viel Lust und Professionalität zelebriert, hautnah, direkt, authentisch.
Lassen sie sich überraschen, welche Blues-Perlen Sie am Freitag Abend erwarten, neben Titeln von Mississippi John Hurt, den Rolling Stones, Mick Softley, Bob Dylan, Donovan, und Manfred Mann. ↑ hoch

 Copyright © 2003 – 2016 Artcafé und Vineria Macondo | Webmaster | RSS |