Macondo Logo
« May 2014 »
MoTuWeThFrSaSu
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

MACONDO Programm Mai 2014

2. 520 UhrTobias & Conny (Gießen)
"Akustik-Rock aus 7 Jahrzehnten" Oldies
3. 520 UhrMoritz Stoepel (Bad Homburg)
"Frühlingserwachen" zusammen mit Christopher Herrmann (Cello)
9. 520 UhrClassX light (Oberursel)
"Let the fire burn" Classic-Rock
16. 520 UhrMac Frayman (Gundelsdorf)
"The new american style of folk, rock and rhythm." Singer / Songwriter
23. 520 UhrMatthias Baumgardt (Frankfurt)
"Blues & More" Blues
24. 519 UhrInge Jourdan (Oberursel)
"Intuitiv" Fotos, Bilder und Collagen, bis 5.07.2014
25. 511 UhrKunstgriff Martinee (Oberursel)
"Cello meets Jazz" Jazzfrühstück, bis 13 Uhr
30. 520 UhrMeZZcalero (Altenstadt)
"Finest ZZ Top Cover & more" Blues-Rock

fr 2. 5. ab 20 Uhr Live Musik

Tobias & Conny

Tobias & Conny (Gießen)

"Akustik-Rock aus 7 Jahrzehnten"
Oldies

Tobias Wessel(Gitarre, Gesang, Mundharmonika, Kazoo)
Der Gießener Musiker hat sich 1998, nachdem er mehrere Jahre in lokalen Bands gespielt hatte, seinen Traum erfüllt und sich mit seiner Musik selbständig gemacht.
Mit großer Spielfreude covert er Stücke aus den 50ern bis heute, wobei sein Programm besonders seine musikalische Vorliebe für die Musik der 60er und 70er Jahre widerspiegelt. Mit Gitarre und Mundharmonika spielt er Stücke von den Beatles, den Rolling Stones, Bob Dylan, CCR, Tom Petty, Eric Clapton, Melissa Etheridge, U2, R.E.M. u.v.a.
Ob er nun, immer auch an der Stimmung des jeweiligen Publikums orientiert, Lieder zum Zuhören, zum Mitsingen oder auch zum Tanzen spielt – es ist ihm anzumerken, dass er hier genau die Musik präsentiert, die er auch privat hört und liebt.

Conny Recknagel (Gesang, Gitarre & Perkussion)
Connys musikalische Karriere begann bereits im zarten Alter von 15 Jahren.
Ihre ersten Auftritte als Straßenmusikerin und im Duo Hofmann & Hofmann umfassten das typische Repertoire der späten 70er Jahre: Künstler wie Simon & Garfunkel, James Taylor, The Eagles etc., die bis heute ihre musikalischen Vorbilder geblieben sind.
Seit den 80er und 90er Jahren Frontfrau in bekannten Cover- und Partybands (u.a. Sunshine Company, Cherity oder Tiffany), liebt Conny den direkten Kontakt zum Publikum und versteht es, den Funken überspringen zu lassen.
Ihre kraftvolle Stimme entfaltet sich sowohl in balladesken Songs als auch in Blues-, Soul- und Rocktiteln.
In Tobias Wessel hat sie nun einen Duopartner gefunden, mit dem sich die unterschiedlichsten Genres spielend miteinander verbinden lassen. ↑ hoch

sa 3. 5. ab 20 Uhr Theater

Moritz Stoepel

Moritz Stoepel (Bad Homburg)

"Frühlingserwachen"
zusammen mit Christopher Herrmann (Cello)

„Wer sehnt sich nicht nach Freuden der Liebe und großen Taten, wenn im Auge des Himmels und im Busen der Erde der Frühling wiederkehrt.“ Diesen Gedanken von F. Hölderlin (aus Hyperion) hat der Schauspieler Moritz Stoepel als Leitmotiv für seinen zauberhaften Abend „Frühlingserwachen“ gewählt. Bei unserer Frühlingsnacht rankt sich alles um den Duft der wieder erwachenden Erde und der Frühlingsblüten und um die Augenfreude an dem ersten zarten Grün, den ersten Knospen und Blüten...

Auf den Schwingen des Frühlings reisen berühmte Dichterinnen und Dichter wie Else Lasker-Schüler, Mascha Kaléko, Hilde Domin, Gioconda Belli, William Shakespeare, Heinrich Heine, Hermann Hesse, Jean Paul, Friedrich Hölderlin, Josef von Eichendorff, Jacques Prévert und viele andere mehr durch die poetische Welt der Literatur. Ausgewählt, gespielt, erzählt und besungen von dem Schauspieler Moritz Stoepel und umrahmt von frühlingshaften Klängen am Cello, Piano und anderen Instrumenten von Christopher Herrmann.

(Weitere Informationen: www.moritzstoepel.de und www.cellistopher.de)

Platzreservierung unbedingt erforderlich! ↑ hoch

fr 9. 5. ab 20 Uhr Live Musik

ClassX light

ClassX light (Oberursel)

"Let the fire burn"
Classic-Rock

Echte handgemachte Rockmusik die man nicht überall hört, von The Little River Band, Patty Smith Group, Foreigner, Alannah Myles, Robert Palmer, Gary Moore, Genesis oder Fleetwood Mac und Boston bis hin zu Bette Midlers Rock-Ballade „The Rose” oder Bon Jovis „Bed of roses“ … ↑ hoch

fr 16. 5. ab 20 Uhr Live Musik

Mac Frayman

Mac Frayman (Gundelsdorf)

"The new american style of folk, rock and rhythm."
Singer / Songwriter

Singer / Songwriter Mac Frayman bringt alles in Wallung was aufnahmefähig ist! Das Gitarrenspiel des Künstlers repräsentiert den einzigartigen „MacStile“, der durch die außergewöhnliche und ausgefeilte Spieltechnik unvergleichbar ist.

So eigen und doch selbstbewusst wie er Gitarre und Mundharmonika benutzt, klingt auch seine Stimme! Er ist eben in allem etwas anders als andere, sucht noch immer nach einer Schublade, die es hoffentlich nie geben wird.

Keep in touch! ↑ hoch

fr 23. 5. ab 20 Uhr Live Musik

Matthias Baumgardt

Matthias Baumgardt (Frankfurt)

"Blues & More"
Blues

Matthias Baumgardt, der Rock- und Blues-Gitarristen aus Frankfurt steht für Blues in all seinen Facetten, von Blues-Rock über Ragtime, von Country bis hin zu Folk-Balladen.
Im Gepäck hat Matthias schon fast Vergessenes, aus den Vinyl-Rillen ihren Lieblingsplatten ausgegraben, und mit viel Lust und Professionalität zelebriert, hautnah, direkt, authentisch.
Lassen sie sich überraschen, welche Blues-Perlen Sie am Freitag Abend erwarten, neben Titeln von Mississippi John Hurt, den Rolling Stones, Mick Softley, Bob Dylan, Donovan, und Manfred Mann. ↑ hoch

sa 24. 5. ab 19 Uhr Ausstellung

Inge Jourdan

Inge Jourdan (Oberursel)

"Intuitiv"
Fotos, Bilder und Collagen bis 5.07.2014

Die Vernissage findet am Samstag, dem 24.05., um 19 Uhr statt.

Inge Jourdan fotografiert, malt und schreibt Geschichten.

Vor etwa zwanzig Jahren entwickelte sich ein besonderes Interesse am Fotografieren.

Meist sind es spontane Eindrücke, die der Kamera dann nicht mehr entkommen. Schrille Farben, bizarres Geäst an einem Wintertag oder ein phantastischer Blick in die Vielfalt und Wiedersprüche Frankfurts sind Fotografien mit starken Ausdruck - daraus eine Collage ergibt wieder einen neuen Blickwinkel.

Das Leben für einen Augenblick festhalten und dabei über den Rand hinausschauen, ist die Kunst, wie sie ihr Umfeld betrachtet. ↑ hoch

so 25. 5. ab 11 Uhr Event

Kunstgriff Martinee

Kunstgriff Martinee (Oberursel)

"Cello meets Jazz"
Jazzfrühstück bis 13 Uhr

Die erfolgreichen Jazzkonzerte des Oberurseler Vereins Kunstgriff im Rahmen des „Orscheler Sommer“ finden jetzt zum dritten mal die Fortsetzung – saisonbedingt nicht im Museumshof, sondern im Artcafé Macondo in der Strackgasse. Kunstgriff meets Macondo ist das Motto einer Reihe von Jazzkonzerten, die der Verein organisiert.

Das Programm der Formation “Cello meets Jazz“ erstreckt sich von alten Standards wie “Black Orpheus” über den gut gelaunten “James” von Pat Metheny bis hin zu Popklassikern von den Beatles und Sting. Gitarre und Cello spielen sich mal rasant mal in ruhigen Phrasen, aber – immer gekonnt die “Bälle” zu.

In den Arrangements der dargebotenen Stücke liegt der besondere Reiz auch darin, dass es den beiden Musikern scheinbar mühelos gelingt, Stücke zu spielen, die traditionell von völlig anderen Besetzungen gespielt werden.

Mal im Kontrast der perlenden Gitarrenarpeggien und warmen Celloseufzern, dann wieder im schmissigen Unisono ist die Spielfreude der beiden Musiker zu hören, die sich auf das begeisterte Publikum überträgt. Dezent eingesetzte Effekte, Loops und Samples tragen zu einem abwechslungsreichen Klangerlebnis bei….

Christopher Herrmann: Cello, E-Cello, Bass-Cello
Marek Herz: Gitarren, Loops, Samples

Veranstalter: Kunstgriff Oberursel e. V. ↑ hoch

fr 30. 5. ab 20 Uhr Live Musik

MeZZcalero

MeZZcalero (Altenstadt)

"Finest ZZ Top Cover & more"
Blues-Rock

Blues-Rock vom "FEINSTEN". Mehr muss eigentlich nicht gesagt werden wenn man die ZZ Top Cover-Band MeZZcalero beschreiben sollte. Die 3 gestandenen Musiker vereint mehr als nur der Wunsch eine der kultigsten Bands "Made in USA" zu Covern. Die Spielfreude dieser Formation ist spürbar und der Sound den Alex Weinrauch aus den Fingern zaubert würde selbst dem Original ein sattes Grinsen hinter die Bärte zaubern. Die Basis für diese atemberaubenden Licks schaffen Gerhard Pomp, ein außergewöhnlich vielseitiger Schlagzeuger der schon in vielen Formationen überzeugen konnte, und am Bass Stefan Belz, der 2008 mit einer anderen Besetzung den Deutschen Rock & Pop Preis in der Kategorie Rhythm & Blues gewinnen konnte.

MeZZcalero schaffen es auch ohne Megaequipment eine gigantische Klangfülle auf die Bühne zu transportieren. Dies auch in einem "unplugged" Programm was immer wieder zu sehr interessanten Interpretationen der einzelnen Titel führt. Zudem wird fast jeder Liveauftritt mit Titeln von Deep Purple, Gary Moore, Thunder und vielen weiteren Interpreten und Stilrichtungen ergänzt. ↑ hoch

 Copyright © 2003 – 2016 Artcafé und Vineria Macondo | Webmaster | RSS |