Macondo Logo
« December 2014 »
MoTuWeThFrSaSu
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031 

MACONDO Programm Dezember 2014

5. 1220 Uhr"The Original" Andy Sommer
"60er und 70er Folk, Blues und Balladen" Folk, Blues und Balladen
12. 1220 UhrClose Enough (Langen)
"Close Enough" Rock-Pop-Ballads
19. 1220 UhrNicky Márquez (Frankfurt)
"Para todo tiempo" Lieder von Kuba
21. 1211 UhrKunstgriff meets Macondo (Oberursel)
"Jakob Schmitt Trio" Jazzfrühstück, bis 13 Uhr
26. 1220 UhrSacred Blues Band (Frankfurt)
"The Next Few Miles" Folk - Rock - Roots

fr 5. 12. ab 20 Uhr Live Musik

"The Original" Andy Sommer

"The Original" Andy Sommer

"60er und 70er Folk, Blues und Balladen"
Folk, Blues und Balladen

Rau und erdig, sanft und einfühlsam: Andy Sommers Interpretationen bekannter Klassiker passen trotz aller Individualität zu vielen Gelegenheiten. Dem Zuhörer fällt es leicht, sich der wandlungsfähigen Stimme und dem engagierten Gitarrenspiel musikalisch anzuvertrauen.

Es ist beileibe kein schmaler Pfad, auf den sich der Frankfurter Musiker begibt. Er schlägt seinem Publikum einen gut zu begehenden Weg durch den schier unübersichtlichen Dschungel der populären Musik vom Rock über die Folkmusik bis hin zum Blues. Nichts klingt einfach nur nachgespielt. Trotzdem wirken die Stücke auf angenehme Weise vertraut – ob man sie nun schon kennt oder bei einem Konzert des erfahrenen Musikers zum ersten Mal hört.

Wer also Musik liebt, die noch mit Herz und Hand gemacht wird, wird sich bei Andy Sommers Programm bestens aufgehoben fühlen. ↑ hoch

fr 12. 12. ab 20 Uhr Live Musik

Close Enough

Close Enough (Langen)

"Close Enough"
Rock-Pop-Ballads

Stephanie Anja Roghmans (voc) und Harry Hamburger (git) sind . Eine außergewöhnlich starke Stimme und eine Gitarre, bei der teilweise der Eindruck erweckt wird, es seien zwei Gitarren am Werk, sind die Zutaten dieses Duos.

Das Programm besteht zum Teil aus aktuellen Popsongs und zum anderen Teil aus Klassikern der letzten 30 Jahre! Rockiges, poppiges, Countrysongs und auch einge Jazzevergreens werden zum Besten gegeben.

Das Duo drückt den Songs meist den eigenen Stempel auf und somit entstehen zum Teil vollkommen neue witzige Versionen der Hits! Zu Gehör kommen Songs u.a. von Alennis Morisette, Roxette, Norah Jones, 4 non Blondes, Cindy Lauper, Pe Werner, Dixie Chicks, Ami Mc Donald, Whitney Housten, Armanda Marshall und Cat Stevens.

www.stanja.net
www.harryhamburger.de ↑ hoch

fr 19. 12. ab 20 Uhr Live Musik

Nicky Márquez

Nicky Márquez (Frankfurt)

"Para todo tiempo"
Lieder von Kuba

Nicky Márquez stammt aus einer sehr berühmten kubanischen Musikerfamilie. Seit 2000 macht die Sängerin, Gitarristin und Keyboardspielerin Tourneen durch Europa. Bei ihren Soloauftritten erreicht sie eine seltene Intensität mit Stücken aus Salsa, Son, Bolero und Cha-Cha-Cha. Nicky Márquez ist eine großartige Botschafterin der kubanischen Musik.
Verstärkt wird die Musikerin durch Juan Beteta an der Percussion und Freunden. ↑ hoch

so 21. 12. ab 11 Uhr Live Musik

Kunstgriff meets Macondo

Kunstgriff meets Macondo (Oberursel)

"Jakob Schmitt Trio"
Jazzfrühstück bis 13 Uhr

Die erfolgreichen Jazzkonzerte des Oberurseler Vereins Kunstgriff im Rahmen des „Orscheler Sommer“ finden jetzt zum vierten Mal eine Fortsetzung – saisonbedingt nicht im Museumshof, sondern im Artcafé Macondo in der Strackgasse. Kunstgriff meets Macondo ist das Motto einer Reihe von Jazzkonzerten, die der Verein organisiert.

Das Jakob-Schmitt-Trio - mit Jakob Schmitt am Vibrafon, Alexander Dawo am Kontrabass und Jan Phillip am Schlagzeug - ist ein Jazztrio aus dem Raum Frankfurt, das sich vorwiegend Eigenkompositionen aller drei Musiker widmet. Diese bewegen sich hauptsächlich im Bereich des modernen, experimentellen Jazz. Mitte 2013 im Landes Jugend Jazz Orchester Hessen zusammengefunden, begannen sie schnell, Auftritte zu spielen, im Oktober 2013 fanden erste Studioaufnahmen statt. Alexander Dawo studiert bereits seit 2013 in Köln Jazz, dieses Jahr beginnen Jan Phillip ebenfalls in Köln und Jakob Schmitt in Weimar ihr Studium.

Veranstalter: Kunstgriff Oberursel e. V.
↑ hoch

fr 26. 12. ab 20 Uhr Live Musik

Sacred Blues Band

Sacred Blues Band (Frankfurt)

"The Next Few Miles"
Folk - Rock - Roots

Wer einen Auftritt von der Sacred Blues Band besucht, erlebt authentische Musik mit Ecken und Kanten. Folkballaden, nachdenkliche Country- und Gospel Stücke, sowie Rock- und Roots- Elemente bilden das Fundament für die einprägsame Stimme von Wolf und seinen Geschichten zwischen Zusammenbruch und Aufbruch.

Die Band hat im Rhein Main-Gebiet eine solide Fanbase die teilweise noch aus den früheren Projekten von Wolf (Dirty Birdies / Cosmic Twins (Glitterhouse Records)) und seinen Mitmusikern Muli Müller und Tony Spagone (beide bei Jocco Abendrot) resultiert.

Wolf Schubert-K.: Vocals, Gitarre, Bluesharp
Mathias „Muli“ Müller: Dobro, Pedal-SteelGitarre, Mandoline
Tony Spagone: Bass, Backing Vocals
↑ hoch

 Copyright © 2003 – 2016 Artcafé und Vineria Macondo | Webmaster | RSS |