Macondo Logo
« December 2015 »
MoTuWeThFrSaSu
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

MACONDO Programm Dezember 2015

4. 1220 UhrOnda Latina (Frankfurt)
"Lieder aus Kuba" Latin Songs
11. 1220 UhrBernhard Dill (Frankfurt)
"Blues and Folk" Oldies/Blues
12. 1218 UhrKevin Brill (Oberursel)
"Kultureller Selbstmord auf Raten" Zeichnungen, bis 16.01.2016
18. 1220 Uhr"The Original" Andy Sommer
"60er und 70er Folk, Blues und Balladen" Folk, Blues und Balladen
20. 1211 UhrKunstgriff meets Macondo: Funksion (Frankfurt)
"Funksion" Jazzfrühstück, bis 13 Uhr
24. 1222 Uhrgeöffnet ab 22 Uhr
31. 1212 Uhrheute geschlossen

fr 4. 12. ab 20 Uhr Live Musik

Onda Latina

Onda Latina (Frankfurt)

"Lieder aus Kuba"
Latin Songs

mit Dasha Santana (Gesang)
Enrique Nene Santana (Gitarre und Gesang)
Angel Rodriguez (Percusion und Gesang)

Es wird kubanische und lateinamerikanische Musik gespielt.
↑ hoch

fr 11. 12. ab 20 Uhr Live Musik

Bernhard Dill

Bernhard Dill (Frankfurt)

"Blues and Folk"
Oldies/Blues

Der im Raum Frankfurt bestens bekannte Folk-Blues-Gitarrist Bernhard Dill hat ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Da gibt es neben den bekannten Blues Klassikern auch einige Ausflüge in die Folk-Rock Ära zu hören.
Bernhard Dill hat nicht nur als Gitarrist und Banjospieler in Frankfurt Spuren hinterlassen, seine Blues-Harp sucht seinesgleichen. Er war tragendes Mitglied der legendären Frankfurt-City-Blues-Band. Es folgten viele Blue-Grass Live-Auftritte mit ”Bernies Autobahnband”, die sich aus der Gruppe ”Elster Silberflug” entwickelte. Zuletzt spielte er in der ”Manfred Heder Band”. ↑ hoch

sa 12. 12. ab 18 Uhr Ausstellung

Kevin Brill

Kevin Brill (Oberursel)

"Kultureller Selbstmord auf Raten"
Zeichnungen bis 16.01.2016

Ich zeichne, seit ich klein war. Damals habe ich in der Schule nebenbei kleine Scribbles = (grobe Entwürfe) entwickelt. Bei diesen Zeichnungen gab es damals noch keine Struktur. Proportionen, Anatomie, Fluchtpunkt sowie klassische Zeichenregeln habe ich damals vernachlässigt und mich eher dem Konturzeichnen gewidmet.

Im Jahr 2011 habe ich angefangen, mich professionell mit der Illustration auseinander zu setzen. Deshalb habe ich mein Fachabitur im Bereich Gestaltung an der HTS Oberursel absolviert. Jedoch war das Fachabitur mehr Schein als Sein: mein zeichnerisches Können habe ich mir in weiten Teilen durch Eigenarbeit selbst beigebracht. Ich fing an, jeden Tag drei Seiten aus meinem Anatomie Buch abzuzeichnen, Proportionen auswendig zu lernen und habe mich intensiv mit Gesture Drawing (=Posen, reduziert gezeichnet) für dynamische Figuren auseinander gesetzt.

Seit 2014 studiere ich an der Hochschule Mainz Mediendesign mit Schwerpunkten in 2d Animation, Charakter Design und Concept Art. Obwohl der Studiengang sich eher mit digitalen Medien auseinander setzt, greife ich bei meinen Arbeiten oft auf analoge Werkzeuge zurück. Überwiegend arbeite ich mit Tusche und verschiedenen Stiften wie z.B: G-Pen, Brush Pen, Kalligrafie Spitzen und Copic Stiften.

Albrecht Dürer mit seinem Auge für Details bei Kreuzschraffuren hat mich stark inspiriert, aber auch Da Vinci mit seinem Gefühl für Licht und Schatten und dem überragenden Anatomieverständnis. Aus der zeitgenössischen "Kunst/Design" beeinflusst mich gerade der Tätowierer Horiyoshi III aus Japan, und ein Illustrator aus Korea, Jung Gi Kim.

Bei meiner Ausstellung für das Macondo gibt es keinen wirklichen "roten Faden". Überwiegend bringe ich meine Gedanken zum Weltgeschehen auf das Papier. Einige Motive sind politisch, andere sozialkritisch, andere ohne "Message". Ein Bild wendet sich z.B. gegen Putins Lesben/Schwulen-Politik. Aber auch Japan und Amerika werden in der Ausstellung kontrovers thematisiert.

Die Vernissage findet am Samstag, dem 12.12.2015, um 18 Uhr statt.
↑ hoch

fr 18. 12. ab 20 Uhr Live Musik

"The Original" Andy Sommer

"The Original" Andy Sommer

"60er und 70er Folk, Blues und Balladen"
Folk, Blues und Balladen

Rau und erdig, sanft und einfühlsam: Andy Sommers Interpretationen bekannter Klassiker passen trotz aller Individualität zu vielen Gelegenheiten. Dem Zuhörer fällt es leicht, sich der wandlungsfähigen Stimme und dem engagierten Gitarrenspiel musikalisch anzuvertrauen.

Es ist beileibe kein schmaler Pfad, auf den sich der Frankfurter Musiker begibt. Er schlägt seinem Publikum einen gut zu begehenden Weg durch den schier unübersichtlichen Dschungel der populären Musik vom Rock über die Folkmusik bis hin zum Blues. Nichts klingt einfach nur nachgespielt. Trotzdem wirken die Stücke auf angenehme Weise vertraut – ob man sie nun schon kennt oder bei einem Konzert des erfahrenen Musikers zum ersten Mal hört.

Wer also Musik liebt, die noch mit Herz und Hand gemacht wird, wird sich bei Andy Sommers Programm bestens aufgehoben fühlen.
↑ hoch

so 20. 12. ab 11 Uhr Event

Kunstgriff meets Macondo: Funksion

Kunstgriff meets Macondo: Funksion (Frankfurt)

"Funksion"
Jazzfrühstück bis 13 Uhr

„Kunstgriff meets Macondo“ ist das Motto einer Reihe von Jazzkonzerten, die der Oberurseler Verein Kunstgriff seit 2012 organisiert.

Funksion ist eine Gruppe, die bei der Kulturinitiative Waggong in Frankfurt angesiedelt ist und dort 14-tägig mit Thore Benz (Bass) als Leiter probt und musiziert. Wir haben uns dem Jazz-Rock und Fusion verschrieben und existieren seit über 10 Jahren in unterschiedlichen Besetzungen.

Auftritte hatten wir vor allem im Rahmen der Waggongkonzerte in der Brotfabrik Frankfurt, aber auch in Erlangen und auf dem Museumsuferfest in FrankfurtFrankfurt sowie im Macondo.

Die Besetzung aktuell ist, Schlagzeug (Michael Germroth), Bass (Thore Benz), Gitarre (Jo Savin), Keyboard (Uwe Jakobi), Altsaxophon (Florian Trinter), Altsax (Evelyne Johnson) und Tenor- und Baritonsaxophon (Jochen Raue).

Das Repertoire umfasst Stücke von Herbie Hancock, Marcus Miller, Brecker Brothers, Bill Evans bis hin zu Jaco Pastorius und Mahavishnu Orchestra sowie Wayne Shorter. Ein Schwerpunkt ist Improvisation und der Spaß am Jazzrock.

Veranstalter: Kunstgriff Oberursel e. V.
↑ hoch

do 24. 12. ab 22 Uhr Öffnungszeit

geöffnet ab 22 Uhr

Heiligabend ohne Tannenbaum
↑ hoch

do 31. 12. ab 12 Uhr Öffnungszeit

heute geschlossen


↑ hoch

 Copyright © 2003 – 2016 Artcafé und Vineria Macondo | Webmaster | RSS |