• 2020
  • Sep
  • 18

Programm Oktober 2020 (Corona)

Macondo Talk
829202092931.jpg
Gespräche und Musik im Artcafe Macondo

Eine Veranstaltungsreihe mit den Oberurseler Bürgermeister-KandidatInnen

Das Thema: Die Vorstellungen des jeweiligen Kandidaten zur zukünftigen kulturellen Entwicklung in der Stadt.

Die erste Kandidatin: Antje Runge (SPD)

1. Veranstaltung: Samstag, 03.Oktober 2020, Beginn 18.00 Uhr

(Dauer ca. 90 Minuten)

Musik: LAURIDS am Klavier - von Pop bis Klassik

„Macondo Talk - Gespräche und Musik“ ist eine Idee, die Stefano Scarlatti (Artcafe Macondo) und Willi Mulfinger (Fotograf) entwickelten,

als bekannt wurde, es werden einfach immer mehr OberurselerInnen, die in ihrer Stadt BürgermeisterInnen werden möchten. Einer, zwei,

viele war dann auf einmal der aktuelle Stand, meinen sie. „Wir fragen nach“ ist jetzt ihr Motto, unter dem sie kulturinteressierten Bürgern,

Gelegenheit geben möchten, sich in einer lockeren, entspannten Atmosphäre mit den Kandidaten zu unterhalten.

Kultur soll ausschließlich das Thema sein. Jedoch weniger die kulturellen Ereignisse auf der ganz großen Ebene, sondern mehr die Kultur

von unten. Oder besser, die Kultur von der Seite, wie Willi Mulfinger meint, zum Beispiel die Musik-Veranstaltungen, die parallel zu den großen

Ereignissen oft von Insidern für Insider gemacht werden, Ausstellungen deren Realisierung richtig Arbeit macht, die dann trotzdem nur

wenige kennen und, und, und.

Kreativität ist garantiert bei Künstlern gefragt, wie aber sieht es bei den Politikern aus. Welche Ideen für die Zukunft haben sie dann, wenn

alle den bekannten Satz „Tut mir leid, einfach zu wenig Geld“ leidvoll verstanden haben. In ihrer Wahlwerbung meint Antje Runge:

„Ich bin für ein kreatives Oberursel.“

Wir sind es auch, sagt Willi Mulfinger, und deshalb möchten wir Bürgern die Gelegenheit geben, einmal nachzufragen, was ein

Jeder - Macher, Künstler und das Publikum - darunter versteht.

Bitte beachten! Die Anzahl der Plätze im Macondo ist begrenzt. Deshalb wird um Reservierung gebeten.
BITTE NUR TELEFONISCH !!!
Stefano Scarlatti 0170 584 9026.

  • 2020
  • Aug
  • 1

Aug. 2020 Corona

SOMMER IN DER STRACKGASSE

ARTCAFE & VINERIA MACONDO Strackgasse 14 Oberursel

Vino & Stuzzichino ab 16,-€ (Flasche 0,75 l + kleine Vorspeise)

vino-stuzzichino-klein.jpg
lavagna_klein.jpg

  • 2020
  • Jul
  • 1

Programm Juli 2020



FOTOAUSSTELLUNG

Fr.24.7.20 18.00 Uhr

Corona Maskenball 2020

Kreativ, originell und sicher durch unsere Zeit

Der Griff zum Schal ist in den kalten Wintermonaten selbstverständlich, jetzt in Corona-Zeiten ist es das Einstecken der Atemschutzmaske.

Die Sicherheit steht dabei im Vordergrund, aber Menschen in der ganzen Welt, unter anderem bedeutende Modedesigner,
haben sich dieses „Kleidungstücks“ angenommen, um es in einem schicken oder aussagefähigen persönlichen Design zu gestalten.

So kamen der Oberurseler Fotograf Willi Mulfinger und Stefano Scarlatti auf den Gedanken, eine besondere Aktion zu inszenieren.

Nachdem Stefano sein Café mit zwölf historischen, aber leeren Bilderrahmen - das Virus sieht man ja nicht - geschmückt hatte, kam der Fotograf Willi Mulfinger die Idee, diese Bilderrahmen mit eignen Fotografien zu füllen. Er ordnete dabei jedem Rahmen einem Menschen zu, der sich dann mit einer originellen, von ihm selbst gestalteten Atemschutzmaske fotografieren lässt.

Der „Corona Maskenball 2020“ war geboren. Ein spielerischer Umgang mit einem notwendigen, aber lästigen Kleidungstück
ist eine Seite dieser Aktion. Andererseits steht die Hoffnung, dass dieses Accessoire bald der Vergangenheit angehört,
wie der Rahmen, der auf jedem Foto zu sehen ist.

Wie kreativ der Oberurseler Bürgermeister Hans-Georg Brum und der Erste Stadtrat Christof Fink, die Malerin Birgit C. Morgenstern und weitere neun Künstlerinnen und Künstler aus Oberursel mit diesem Thema umgegangen sind, können Interessierte demnächst anschauen. Die Vernissage ist am Freitag, den 24. Juli 18.00 Uhr. Bitte die Maske nicht vergessen!

Die Teilnehmer des Maskenballs sind Anette Andernacht, Hans-Georg Brum, Christof Fink, Catherine Gampfer, Micha Koch,
Martin Krebs, Birgitt C. Morgenstern, Dirk Müller-Kästner, Claudia+Uwe Cord Ruwisch, Stefano Scarlatti, Raimund Schui, Petra Söhren.

Bitte beachten! Auf Grund der begrenzten Anzahl an Gästen im Artcafe Macondo ist für die Vernissage eine Anmeldung notwendig.

Deshalb bitte einige Tage vorher eine E-Mail senden oder anrufen. Kontakt: Stefano Scarlatti info@artcafe-macondo.de, Tel. 06171 /98 93 00.
652020101215.jpg

„Der Bürgermeister von Oberursel Hans-Georg Brum, hat für seine Maskengestaltung den Namen des Artcafes Macondo
aufgegriffen und präsentiert sich ganz im Sinne von Gabriel Garcia Marquez und seinem Roman „Hundert Jahre Einsamkeit“.

  • 2020
  • Jun
  • 6

Corona Juni 2020

Hier der Text für alle sichtbar:
Liebe Freunde, liebe Gäste,

am Freitag, den 15.5., würde das Macondo wieder geöffnet.
Bei aller Freude über unser Wiedersehen gibt es einige Einschränkungen und Änderungen, die leider nicht zu umgehen sind.
Diese Änderungen betreffen sowohl die Öffnungszeiten wie auch die Anzahl der Gäste.
Deshalb möchte ich Euch bitten, vorher zu reservieren, damit möglichst niemand abgewiesen werden muss. Aus dem gleichen Grund die Bitte, mir bei der Reservierung zu sagen, wie lange Ihr bleiben möchtet. Folgende Zeiten sind möglich:

Dienstag bis Freitag:
1. Runde 17.00 -19.30 Uhr
2. Runde 19.30 -22.30 Uhr
3. Runde 22.30 -00.00 Uhr

Samstag
1. Runde 11.00 -12,30 Uhr
2. Runde 12.30 -14.30 Uhr
14.30-18.30 Uhr GESCHLOSSEN
3. Runde 18.30 -20.30 Uhr
4. Runde 20.30 -00.00 Uhr

Sonntag
1. Runde 14.00 -16.30 Uhr
2. Runde 16.30 -19.00 Uhr

Natürlich kann man auch 2 oder 3 Runden reservieren.
Reserviert werden kann nur per Whatsapp, Telegram oder SMS unter 0170-5849026.

Die Plätze werden nach Eingang der Reservierung vergeben und Ihr bekommt natürlich eine Bestätigung.

Bitte wartet, wenn Ihr ankommt, an der Tür. Dort erfahrt Ihr wo Euer Platz ist.
Beim Betreten und Verlassen des Lokals sowie beim Durchgang zu den Toiletten, müsst Ihr Eure Nase-Mundschutz-Masken tragen.
Beim Durchgehen muss 1,5 m. Abstand zu den anderen Gästen eingehalten werden und es dürfen nicht mehrere Personen gleichzeitig zur Toilette gehen.
An den Tischen dürfen nur Personen aus zweier Hausgemeinschaften ohne Sicherheitsabstand sitzen. Alle anderen müssen den Abstand von 1,5 m einhalten. An der Theke darf niemand sitzen oder stehen.

Selbstverständlich wird alles regelmäßig gereinigt und desinfiziert (Tische und Speisekarten).
Wenn wir uns alle ein bisschen Mühe geben und aufeinander achtgeben, kriegen wir das hin!

  • 2020
  • May
  • 14

Mai 2020 Corona

Hier der Text für alle sichtbar:
Liebe Freunde, liebe Gäste,

am Freitag, den 15.5., wird das Macondo wieder geöffnet.
Bei aller Freude über unser Wiedersehen gibt es einige Einschränkungen und Änderungen, die leider nicht zu umgehen sind.
Diese Änderungen betreffen sowohl die Öffnungszeiten wie auch die Anzahl der Gäste.
Es dürfen maximal 14 Personen gleichzeitig bewirtet werden. Deshalb möchte ich Euch bitten, vorher zu reservieren, damit möglichst niemand abgewiesen werden muss. Aus dem gleichen Grund die Bitte, mir bei der Reservierung zu sagen, wie lange Ihr bleiben möchtet. Folgende Zeiten sind möglich:

Dienstag bis Freitag:
1. Runde 17.00 -19.30 Uhr
2. Runde 19.30 -22.30 Uhr
3. Runde 22.30 -00.00 Uhr

Samstag
1. Runde 11.00 -12,30 Uhr
2. Runde 12.30 -14.30 Uhr
14.30-18.30 Uhr GESCHLOSSEN
3. Runde 18.30 -20.30 Uhr
4. Runde 20.30 -00.00 Uhr

Sonntag
1. Runde 14.00 -16.30 Uhr
2. Runde 16.30 -19.00 Uhr

Natürlich kann man auch 2 oder 3 Runden reservieren.
Reserviert werden kann nur per Whatsapp, Telegram oder SMS unter 0170-5849026.

Die Plätze werden nach Eingang der Reservierung vergeben und Ihr bekommt natürlich eine Bestätigung.

Bitte wartet, wenn Ihr ankommt, an der Tür. Dort erfahrt Ihr wo Euer Platz ist.
Beim Betreten und Verlassen des Lokals sowie beim Durchgang zu den Toiletten, müsst Ihr Eure Nase-Mundschutz-Masken tragen.
Beim Durchgehen muss 1,5 m. Abstand zu den anderen Gästen eingehalten werden und es dürfen nicht mehrere Personen gleichzeitig zur Toilette gehen.
An den Tischen dürfen nur Personen aus einer Hausgemeinschaft ohne Sicherheitsabstand sitzen. Alle anderen müssen den Abstand von 1,5 m einhalten. An der Theke darf niemand sitzen oder stehen.

Selbstverständlich wird alles regelmäßig gereinigt und desinfiziert (Tische und Speisekarten).
Wenn wir uns alle ein bisschen Mühe geben und aufeinander achtgeben, kriegen wir das hin!