• 2018
  • Jul
  • 13

Programm August 2018

Fr. 3.8.18 20.Uhr Live Music - Eintritt
Frei - Reserv.unter: 06171 989300
BERNHARD DILL
dill-bernhard.jpg
“Blues and more”
Oldies/Blues

Der im Raum Frankfurt bestens bekannte Folk-Blues-Gitarrist Bernhard Dill hat ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Da gibt es neben den bekannten Blues Klassikern auch einige Ausflüge in die Folk-Rock Ära zu hören.
Bernhard Dill hat nicht nur als Gitarrist und Banjospieler in Frankfurt Spuren hinterlassen, seine Blues-Harp sucht seinesgleichen. Er war tragendes Mitglied der legendären Frankfurt-City-Blues-Band. Es folgten viele Blue-Grass Live-Auftritte mit ”Bernies Autobahnband”, die sich aus der Gruppe ”Elster Silberflug” entwickelte. Zuletzt spielte er in der ”Manfred Heder Band”.

Fr.10.8.18 20.Uhr Live Music - Eintritt
Frei - Reserv.unter: 06171 989300
HELLBILLY WILLiES – nearly bluegrass -
hellbilky-willies.jpg
„Back to the Roots“ war die Prämisse und Initialzündung für ein „Unplugged“-Projekt der Gebrüder Laksberg anno 2008! Cowboy-Lyrik und Lagerfeuer-Romantik sollte mit ausschließlich akustischen Instrumenten umgesetzt werden – spontan – ohne Verstärker und technischem Krimskrams – problemlos und möglichst überall dort wo diese Art von Musik hingehörte - an Lagerfeuern und „Open Air“s, auf Partys und auch als „Straßenmusik“! Schnell kam man überein bei der Erstellung eines ausgefeilten Repertoires mit ausgesuchten Songs, die entweder durch ihre „Message“ oder musikalisch überzeugten. „Alternative Country“ oder „Americana“ war aus den USA herübergeschwappt und eine Reihe hervorragender Interpreten und Songs wollten „gecovert“ werden! Ursprünglich nur mit Gesang, Westerngitarre und Banjo begonnen, kamen nicht nur weitere „Bluegrass“ -Instrumente wie Mandoline und Dobro und „Fiddle“hinzu, sondern auch zusätzliche Men-Power mit Kontrabaß, Cajon und weiterer Percussion; der Gesang von zwei- auf vierstimmig ausgebaut!
So entstand ein gut 90-minütiges Programm mit ausgesuchten Songs von Interpreten wie Hank Williams, Marty Robbins, Marvin Rainwater, Kris Kristofferson, Waylon Jennings, Steve Earle, Hank III., Mike Ness, Frankie Laine und nicht zuletzt Johnny Cash und der Carter Family!
Hellbilly Willies sind:
Laxi Laksberg: Western-6-String & Leadgesang
Ago Laksberg: Banjo, Mandoline, Dobro & Gesang
Bodo Roetgers: Stand-Up-Bass & Gesang
Can Med: Cajon, Percussion & Gesang
Rok Roberts 6-String-Lead Gitarren & Gesang
Yeeehah Come & enjoy the show .

Fr.17.8.18 20.Uhr Live Music - Eintritt
Frei - Reserv.unter: 06171 989300
JJ.’s BLUES FACTORY
dscn4458-640x480.jpg
Nothin‘ but the Blues …

JJ. Fischer ist vielen als Sänger, Slide-Gitarrist und Banjo-Spieler beiColors Of Blue oder den Jazz-Projekten The Small Easy und Black Coffeeein Begriff. In diesem Projekt nun konzentriert er sich mit seinen beidenMitmusikern ganz auf den Blues in seiner ursprünglichsten Form.JJ.‘s Blues Factory verpasst den Zuhörern eine ordentliche Ladung purenBlues - ob rauh oder sanft, immer ehrlich, klar und direkt.Stücke von Robert Johnson, Muddy Waters, Howlin‘ Wolf, BB. King, NatKing Cole, Etta James, Jimmy Witherspoon, Rambling Jack Elliot, WillyDeVille, Randy Newman, JJ. Cale, Eric Clapton, Robert Cray …JJ.‘s Blues Factory erweist den ganz alten Meistern und einigen großenBlues-Musikern der zweiten Generation ihren Respekt. Nothin‘ but the Blues …
JJ. Fischer: Vocals, Electric Guitar & Dobro
Martin Behrendt: Harmonica
Martin Gniess: Upright Bass

Sa.18.8.18 15.Uhr SEIFENKISTENRENNEN
seifenkistenrennen-2014.jpg
Im Macondo sitzen Sie in der ersten Reihe …

Das Seifenkistenrennen unter dem Dach des Kunstgriffs jährt sich in diesem Jahr bereits zum achten Mal, das vierte Mal wieder in der Strackgasse. Die Vorbereitung laufen wieder auf Hochtouren und wie in den letzten Jahren beteiligen sich viele Geschäfte in der Strackgasse an diesem Event.

Was gut ist, soll man nicht verändern, so wird der Ablauf wie im letzten Jahr sein. Beginn der Anmeldung ist ab 15.00 Uhr, Start des Kinderrennens um 16.00 Uhr und die Erwachsenen starten um 19.00 Uhr. Ende der Veranstaltung wird gegen 21.30 Uhr sein. Anmeldungen sind bis eine Woche vor dem Termin unter www.orschelerseifenkistenrennen.de möglich.

Wir freuen uns auf eine schöne Veranstaltung!

Fr.24.8.18 20.Uhr Live Music - Eintritt
Frei - Reserv.unter: 06171 989300
MAC FRAYMANN

“The new american style of folk, rock and rhythm.
Singer / Songwriter Mac Frayman bringt alles in Wallung was aufnahmefähig ist! Das Gitarrenspiel des Künstlers repräsentiert den einzigartigen „MacStile“, der durch die außergewöhnliche und ausgefeilte Spieltechnik unvergleichbar ist. So eigen und doch selbstbewusst wie er Gitarre und Mundharmonika benutzt, klingt auch seine Stimme! Er ist eben in allem etwas anders als andere, sucht noch immer nach einer Schublade, die es hoffentlich nie geben wird. Keep in touch!

Fr.31.8.18 20.Uhr Live Music - Eintritt
Frei - Reserv.unter: 06171 989300
MARTIN GERSCHWITZ
3112018123724.jpg
Rock-Legende Martin Gerschwitz in Konzert.
Gespielt hat er vorrangig eigene Lieder, aber auch einige Cover der großen Bands, mit denen er schon spielte, waren dabei. Dazu zählen Bon Jovi, Meat Loaf, Led Zeppelin und Iron Butterfly. „Ich habe bei Auftritten eigentlich keine Setliste, ich spiele einfach spontan das, worauf ich Lust habe. Ich nehme dann auch Wünsche vom Publikum entgegen“, sagt er.
Der gebürtige Walder lebt in Kalifornien, doch gerade tourt er erneut durch seine Heimat. Unglaublich bodenständig erzählt er von seinem Leben als Musiker. „Ich habe schon vor Hunderttausenden gespielt, doch dabei war ich immer nur ein Rädchen in einer größeren Bandmaschine.“
Bei seinen eigenen Auftritten könne er mehr „Martin“ sein und seine eigenen Lieder spielen. „Das macht mir viel Spaß, auch wenn das Publikum kleiner ist. Sowas ist mir egal, ich gebe immer 100 Prozent. Und Leute, die sich für zu gut für sowas fühlen, können mir gerne mal den Buckel runterrutschen“,betont er. Für seine Fans hatte er noch etwas Besonderes im Gepäck. „Mein Buch über mein Leben auf und hinter der Bühne gibt es jetzt auch auf Deutsch“, sagt er. In „I only look loud“ hat er witzige Geschichten aus seinem Leben zusammengetragen

  • 2018
  • Jun
  • 12

Programm Juli 2018

Fr. 6.7.18 20.Uhr Live music
Eintritt Frei- Reserv.unter:06171 989300

JIMMY ROBINSON (New Orleans)
Fine Guitar Music
6302017101931.jpg
6302017101931.jpg
J.R. tourt seit über 40 Jahren. Er erhält viel Lob und Anerkennung von seinem Publikum für seine einzigartige Virtuosität an der akustischen Gitarre sowie seine ausgeprägten kompositoriscen Fähigkeiten. Am Anfang seiner Laufbahn 1968 spielte er noch E-Gitarre in seiner Rock & Blues Band. 1975 gründete er die gefeierte Rock Fusion Gruppe Woodenhead, die bis Heute besteht.
Jimmy studierte klassische Gitarre und Komposition in seiner Geburtsstadt N.O. sowie in N.Y. Er spielte als Vorgruppe u.a. für John McLaughlin, Jeff Beck, Johnny Winter und Bill Bruford.

Sa. 7.7.18 18.00 Uhr Beamer Vortrag
Philippinen von Bärbel Müllerleile
Kunstgriffveranstaltung! Eintritt Frei!
img-20180608-wa0000.jpg
Am 7.7 um 18.00 berichtet Barbara Müllerleile über ihre Arbeit als Ärztin auf den Philippinen bei den Mangyanen.
Sie war von Februar bis April 2018 im Auftrag der German Doctor ehrenamtlich auf der Insel Mindoro um die Ureinwohner medizinisch zu versorgen.
Der Vortrag dauert ca. 1 Stunde.

Fr.13.7.18 20.Uhr Live Music
Eintritt Frei Reserv.unter:06171 989300
MATTHIAS BAUMGARDT
“Blues & more”

matthias-baumgardt.jpg
Matthias Baumgardt, der Rock- und Blues-Gitarristen aus Frankfurt steht für Blues in all seinen Facetten, von Blues-Rock über Ragtime, von Country bis hin zu Folk-Balladen.
Im Gepäck hat Matthias schon fast Vergessenes, aus den Vinyl-Rillen ihren Lieblingsplatten ausgegraben, und mit viel Lust und Professionalität zelebriert, hautnah, direkt, authentisch.
Lassen sie sich überraschen, welche Blues-Perlen Sie am Freitag Abend erwarten, neben Titeln von Mississippi John Hurt, den Rolling Stones, Mick Softley, Bob Dylan, Donovan, und Manfred Mann.

Sa.14.7.18 ab 15.Uhr
GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT!

Fr.20.7.18 20.Uhr Live Music
Eintritt Frei Reserv.unter:06171 989300
MR. T & FRIENDS (Alabama)
“Mr. T comes to town”
Blues, Soul, Funk
mr-t-2010_200.jpg
Seit Jahren sorgt Mr. T im Rhein-Main Gebiet für beste Stimmung, ob mit Band, im Duo oder Solo. In seinem, heute selten gewordenen, Deep South Alabama Stil präsentiert er Blues, Soul, Funk und Jazz von Klassikern wie B.B. King, Marvin Gaye, Otis Redding, Sam Cooke, Lionel Ritchie, Stevie Wonder, George Benson und vielen anderen namhaften Interpreten. Heute abend begleitet ihn seine Band. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen und “groovigen” Abend.

Sa.21.7.18 19.Uhr Ausstellungwechsel
Adela Berger - Malerei
617201885729.jpg
Adela Berger wurde am 11.11.1978 in Galati in Rumänien geboren, mit knapp 286.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt des Landes.
Mit 14 Jahren hat sie die Kunstschule “Dimitrie Cuclin” in Galati mit Abschluss absolviert.
Seit Oktober 2008 lebt sie in Deutschland, hat einen fünfjährigen Sohn. Adela Berger ist berufstätig und verewigt in ihrer Freizeit gerne ihre Gedanken auf Leinwand. Sie liebt klare und kräftige Farben wie man auf ihren Bildern auch sehen kann.”

Fr.27.7.18 20.Uhr Live Music
Eintritt Frei Reserv.unter:06171 989300
BOB CRIOK & THE CRIMINALS (Oberursel)
“Dancing is most defintely allowed!!…”
Authentic Rock ‘n’ Roll
BOB-CROOK-&-THE-CRIMINALS.jpg
Angus über BCC: “Yes those good old Authentic Rock ‘n’ Roll Boys (Und Rockabilly!!) BOB CROOK & THE CRIMINALS will be thieving their thing ab 20:00 O’Clock (..rock around the Uhr..) im MACONDO, uff der Strackgasse, OBERURSEL .
Mit geile Muka from Eddie Cochran, to Buddy Holly mit Stray Cats, some classic Lost Dogs and The Shadows…, it’s all richtige 1950’s and Rock-that-billy Zeug stuff, gespielt just like they did then!! Play it like Eddie dude… MIT Kontrabass, Halbacoustic “Jazz” Guitar, and basic drums… so war es damals, so isses noch bei uns!! so dig out those Blue Suede shoes and dance on down to….”

  • 2018
  • May
  • 10

Programm Juni 2018

Fr. 1.6.18 20.Uhr
Call the Police
Live Music Eintritt Frei Reserv.unter:06171 989300
call-the-police.jpg
call-the-police.jpg
Liebe Mitrocker,
endlich ist es wieder soweit! Call The Police live im Macondo in Oberursel! An diesem Abend gibt es uns das erste mal live und in Farbe mit unserem Neuzugang Kire Filiposki am Bass 🙂
Wir freuen uns auf euch!
Mit rockigen Grüßen – CTP

2.6.18 18.30 Ausstellungwechsel:
Fotos und Beamersvortrag
MAROKKO von Gerahrd
Spangenberg (bis 14.7)
4202018102825.jpg
Im Oktober 2017 habe ich eine Rundreise durch das nordafrikanische Land gemacht.
Höhepunkte dieser Reise waren:

• eine Besichtigung der Hassan-II.-Moschee in Casablanca,
• die Besichtigung des Mausoleums Mohammed V. in Rabat,
• ein Stadtrundgang durch das “blaue” Chefchaouen,
• die Ausgrabungsstätte der römischen Stadt Volubilis,
• der Wallfahrtsort Moulay Idriss,
• das Stadttor Bab el Mansour in Meknes,
• die Altstadt von Fès,
• die Bergwelt des Mittleren Atlas und Tee bei einer Berberfamilie,
• ein Kamelritt und ein Sonnenaufgang in der Wüste,
• die Lehmsiedlung Ksar Ait Benhaddou,
• die Fahrt über den Hohen Atlas,
• die Medina und der Platz Djemaa el Fna in Marrakesch.

Insgesamt 28 Fotos, die ich während dieser Tour aufgenommen habe, werde ich bei der Ausstellung zeigen.
Die einstündige Beamerschau bietet dann noch einige Bilder mehr.

Fr. 8.6.18 20.Uhr
Ruth & Friends
Live Music Eintritt Frei Reserv.unter:06171 989300
sito-rf.jpg
Erleben Sie diese vielseitige und professionelle Band live im Macondo in Oberursel. Die Band Ruth & Friends bietet eine der vielseitigsten und souligsten Frauenstimmen Hessens sowie explosive Spielfreude ihrer professionellen Bandkollegen, welche sich durch spontane, situationsabhängige Improvisationen auszeichnen - unterstrichen von der unglaublichen Bühnenperformance und unnachahmlichen Ausstrahlung von Frontfrau Ruth Freise. Die Begleitband wird unter anderem durch international erfahrene Solisten so8wie von bekannten Berufsmusikern aus dem Rhein-Main Gebiet regelmäßig unterstützt. U.a. wird auch Jan Beiling

9.6.18 18.30 Uhr Beamersvortrag
NordZypern von Annette
Andernacht & Christa Wagner

Zypern, eine zweigeteilte Insel – Die Geburtsstätte der Aphrodite, die dort einst dem Meer entstieg … Die Insel ist herrlich schön mit freundlichen Menschen. Diese leben hauptsächlich vom Tourismus. Kleine schnuckelige Hotels bis riesige „Bettenburgen“ und ganze Geisterstädte. Die Insel ist klein und überschaubar. Berge, die im Winter schneebedeckt sind, ebenso traumhafte Sandstrände, die zum Baden einladen. Die Griechen und die Römer aber auch die Kreuzritter haben zahlreiche geschichtsträchtige Anlagen hinterlassen, die heute noch zu bestaunen sind. Wir nehmen Sie mit nach:
 Nikosia in Nordzypern
 Kloster St. Andreas und Kloster St. Barnabas Famagusta
 Afkesentios
 Hafenstadt Kyrenia Golden Beach Antikes Salamis
 Fahrt ins Pentadaktylos Gebirge
 Griechisches Nikosia

Fr.15.6.18 20.Uhr
HUEPA !
Live Music Eintritt Frei Reserv.unter:06171 989300
4192017114244.jpg
Jazz Latino” ist eine internationale Musikformation im Rhein-Main-Gebiet, die sich den vielfältigen Stilen lateinamerikanischer Musik aus der Jazz-Perspektive nähert. Ob Chachacha, Bolero, Samba, Cumbia, Bossa Nova, Guaracha, Son, Merengue oder Danzon - dies alles haben wir in unserem Repertoire. ¡HUEPA! - Jazz Latino, das sind Cary Cuellar, die temperamentvolle und vielseitige Sängerin aus Kuba, Horst Bittlinger (Klavier), Stewart Lawrence (Trompete und Flügelhorn), Dani Merengue und Katja Braun (beide Perkussion) sowie Richard Schmitt-Güngerich (Bass).
Karibisches Ambiente, Lebenslust und Tanzfreude breiten sich aus, wenn HUEPA Klassiker der Musica latina, aber auch eigenen Kompositionen auf unverwechselbare Art interpretiert.

16.6.18 Ab 15.Uhr Geschlossene
Gesellschaft

Fr.22.6.18 20.Uhr
Mark E liah
Live Music Eintritt Frei Reserv.unter:06171 989300

MARK ELIAH “The Eternal Flame Tour”
mark-eliah-the-eternal-flame-tour-mark3.jpg
mark-eliah-the-eternal-flame-tour-mark3.jpg

Emotional, magisch, mitreißend – so könnte man die Konzerte von Mark Eliah und seiner Band wohl am treffendsten beschreiben. Von seinen Fans wird die Musik häufig mit der von A-ha oder Depeche Mode verglichen. Dies würde dem vielseitigen Klangspektrum des gebürtigen Südafrikaners jedoch nicht gerecht werden, hat er es doch geschafft, seinen eigenen und unverwechselbaren Sound zu kreieren:
Akustische Gitarren, Synthesizer-Klänge und elektronische Drumsamples kombiniert mit klassischen Singer/ Songwriter Elementen – eine Symbiose aus traditionellen unplugged Klängen und modernen Elektrosounds. Groovende Midtempo-Songs, durchbrochen von ruhigeren Balladen und auch zwingend Tanzbarem. Es entsteht eine intensive atmosphärische, teils melancholische Basis, über die das weiche, dennoch präsente und vor allem stets einnehmende Timbre Mark Eliahs schwebt.
Inhaltlich spricht der mehrfach für den Independent Music Award nominierte Künstler von inneren Konflikten bei der Interaktion zwischen Menschen, von Zerissenheit, von Liebe als Konzept, von Werten und Gesellschaftskritk, vom Aufdecken und Loslassen unkenntlich gewordener Prägungen, von universellen Fragen, die uns schlussendlich eines Tages begegnen werden. Komplexe Themen, die der derzeitige Wahl-Frankfurter mit lyrischer Eleganz und viel Tiefgang auf den Punkt bringt.
Live werden die Songs daher passenderweise von Videoprojektionen der Lyrics unterstützt.
So wird ein Konzert von Mark Eliah zum audiovisuellen Gesamterlebnis, bei dem Musik und Inhalt gleichermaßen im Vordergrund stehen.
Das für Frühjahr 2018 angekündigte Album „everstartedsome(w)here“ befindet sich zudem in der Endphase der Produktion, eine EP mit vier Tracks des Werkes ist vorab bei den Konzerten oder auf markeliah.com zu erhalten.

SO. 24.6.18 Kunstgriff meets Macondo
JAZZFRÜHSTÜCK : THE SMALL EASY
Live Music 11.00Uhr
9252016162429.jpg
9252016162429.jpg
Original Nrw Orleans Jazz

Kunstgriff meets Macondo (Oberursel)
ist das Motto einer Reihe von Jazzkonzerten, die der Oberurseler Verein Kunstgriff seit 2012 organisiert.

The Small Easy
lassen das New Orleans der Jahre 1900 bis 1950 wieder aufleben. Hier im Big Easy, dem einzigartigen Schmelztiegel des amerikanischen Südens, entstand im Zusammenwirken von afrikanischen, französischen, indianischen und karibischen Einflüssen die Urform des Jazz
Songs von Jelly Roll Morton, Clarence Williams & King Oliver bis hin zu Louis Armstrong, Sidney Bechet, Duke Ellington und vielen anderen – natürlich unplugged und auf eine authentische, respektvolle Art, die diesen alten Originalen verpflichtet ist .
Vier erfahrene Musiker, die in den verschiedensten Bereichen von Jazz & Blues zu Hause sind :
Andreas Jamin – Sousaphone & Vocals
Stefan Koch – Saxophone & Clarinet
JJ. Fischer – Tenor-Banjo & Vocals
Joe Bonica – Drums

Fr.29.6.18 20.Uhr
The Early Times
Live Music Eintritt Frei Reserv.unter:06171 989300
pressebild-1024x718-409x287.png
The Early Times besteht aus uns vier jungen Musikern Kevin Müller, Timo Gatzemeier, Julian Keller und Alex Auras aus Mainz. Im Gegensatz zu den Meisten unserer Altersgenossen haben wir uns einer Musikrichtung verschrieben, die für diese so gut wie gar nicht vorhanden ist. Unsere Vorbilder sind nicht etwa die Mock Unit oder Kraftklub, sondern altehrwürdige Musiker – zum Beispiel Bob Dylan, Keith Richards und Eric Clapton.

  • 2018
  • Apr
  • 11

Programm Mai 2018

FR. 4.5.18 20.UHR
MARTIN GERSCHWITZ
3112018123724.jpg
Rock-Legende Martin Gerschwitz in Konzert.
Gespielt hat er vorrangig eigene Lieder, aber auch einige Cover der großen Bands, mit denen er schon spielte, waren dabei. Dazu zählen Bon Jovi, Meat Loaf, Led Zeppelin und Iron Butterfly. „Ich habe bei Auftritten eigentlich keine Setliste, ich spiele einfach spontan das, worauf ich Lust habe. Ich nehme dann auch Wünsche vom Publikum entgegen“, sagt er.
Der gebürtige Walder lebt in Kalifornien, doch gerade tourt er erneut durch seine Heimat. Unglaublich bodenständig erzählt er von seinem Leben als Musiker. „Ich habe schon vor Hunderttausenden gespielt, doch dabei war ich immer nur ein Rädchen in einer größeren Bandmaschine.“
Bei seinen eigenen Auftritten könne er mehr „Martin“ sein und seine eigenen Lieder spielen. „Das macht mir viel Spaß, auch wenn das Publikum kleiner ist. Sowas ist mir egal, ich gebe immer 100 Prozent. Und Leute, die sich für zu gut für sowas fühlen, können mir gerne mal den Buckel runterrutschen“,betont er. Für seine Fans hatte er noch etwas Besonderes im Gepäck. „Mein Buch über mein Leben auf und hinter der Bühne gibt es jetzt auch auf Deutsch“, sagt er. In „I only look loud“ hat er witzige Geschichten aus seinem Leben zusammengetragen.

SA. 5.5.18 18.30 UHR Beamersvortrag
. von
Annette & Andi Andernacht :
Laos und Kambodscha
“Laos„
31320189153.jpg
Die geheime Perle Südostasiens“ Laos , an der Grenze zu Vietnam, Myanmar, China, Thailand und Kambodscha.Eine für uns „fremde“ Welt, geprägt von der französischen Kolonialzeit, durch Folgen des Vietnamkriegs und Armut, durch buddhistischer Religion mit indischem Einfluss und überausfreundlichen, interessierten Menschen, die Würde und Selbstbewusstsein ausstrahlen. Der Mekong, die Lebensader Kambodschas. Reich an Schätzen in ihren vielen bewundernswerten Tempel. Das Schlendern durch die Straßen lässt die Kunst des Überlebens ohne soziale Absicherung erahnen und den Touristen vieles entdecken. Anlockend der Lebensmittelmarkt mit seinem reichhaltigem Angebot. Vieles erwirtschaftet aus eigener Produktion und mit seinen vielen, dampfenden Garküchen auf den Straßen. Ebenso der verlockend, verführerische Duft von Gewürzen in allen Straßen.
“Kambodscha”
313201891524.jpg
„Das Erbe der Khmer“Ins Reich der Khmer. Das riesige Angkor, die Tempelanlange Angkor Wat und Angkor Thom, in ihrer Blütezeit ca. 1 Million Einwohner. Damals im 13. Jahrhundert war sie vermutlich die größte Stadt der Welt.Faszinierend, atemberaubend und beeindruckend. All das, ein paar wenige Eindrücke, die man kaum in Worte fassen kann.Aber Kambodscha hat nicht nur eine weit zurückliegende Größe, es hat auch tragische Ereignisse im vergangenen Jahrhundert zu verarbeiten. Die Spuren, die das Terrorregime des Pol Pot, von 1975-1979, hinterlassen hat sind bis heute erfahrbar.Das 300 km entfernte Phnom Penh. Die aufstrebende Hauptstadt in vielen Facetten, zwischen arm und reich

FR.11.5.18 20.UHR
KING BAUMGARDT DUO
king-baumgardt-duo_bild2004.jpg
“Blistering Blues”
Blues and more…

EINTRITT FREI - RESERV. UNTER :
info@artcafe-macondo. de

April King auf der Bühne zu erleben ist allein schon ein Naturereignis, und mit Matthias Baumgardt an den Gitarren tobt der Blues wie ein Tornado.

SO.13.5.18 11.00Uhr Jazzfrühstück
bis 13 Uhr
Kunstgriff meets Macondo:
“Funksion”
31220189318.jpg

EINTRITT FREI - RESERV. UNTER :
info@artcafe-macondo. de

„Kunstgriff meets Macondo“ ist das Motto einer Reihe von Jazzkonzerten, die der Oberurseler Verein Kunstgriff seit 2012 organisiert.
Funksion ist eine Gruppe, die bei der Kulturinitiative Waggong in Frankfurt angesiedelt ist und dort 14-tägig mit Thore Benz (Bass) als Leiter probt und musiziert. Wir haben uns dem Jazz-Rock und Fusion verschrieben und existieren seit über 10 Jahren in unterschiedlichen Besetzungen.
Auftritte hatten wir vor allem im Rahmen der Waggongkonzerte in der Brotfabrik Frankfurt, aber auch in Erlangen und auf dem Museumsuferfest in FrankfurtFrankfurt sowie im Macondo.
Die Besetzung aktuell ist, Schlagzeug (Michael Germroth), Bass (Thore Benz), Gitarre (Jo Savin), Keyboard (Uwe Jakobi), Altsaxophon (Florian Trinter), Altsax (Evelyne Johnson) und Tenor- und Baritonsaxophon (Jochen Raue).
Das Repertoire umfasst Stücke von Herbie Hancock, Marcus Miller, Brecker Brothers, Bill Evans bis hin zu Jaco Pastorius und Mahavishnu Orchestra sowie Wayne Shorter. Ein Schwerpunkt ist Improvisation und der Spaß am Jazzrock.
Veranstalter: Kunstgriff Oberursel e. V.

FR.18.5.18 20.UHR
MARVIN SECONDO & FRIENDS
scindo.jpg
Modern Roots Music
Blues & More

Marvin & The Catfish Trio sind live 100% handgemachte Energie . Ihre Musik nimmt dich mit auf eine Reise von Louisiana über Chicago bis nach Hanau

von 20.5 bis einschliesslich 28.5.18 :
BETRIEBSFERIEN !

  • 2018
  • Mar
  • 16

Programm April 2018

Fr.6.4.18 20Uhr - Live Music - Eintritt Frei
Reserv. unter : 06171 989300
The Funhouse
21620189856.jpg
Great Pop Songs. Pure & smart!“
The Funhouse“ – das sind drei Musiker: Michael Schwarz (Bass), Frank Vollet (Percussion) und Wolfgang Dürr (Gesang und Akustik-Gitarre). Zusammen interpre’eren sie Songs aus fünf Jahrzehnten der Pop- und Rockgeschichte auf ihre eigene Art. Die minimalis’sche Besetzung und die Arrangements sorgen dafür, dass die Lieder völlig anders klingen, als im Original: Sie bleiben erkennbar – aber sie sind unverkennbar „Funhouse“.Im Programm: viele Stücke, die ursprünglich von Frauen gesungen wurden. Von Amy Winehouse, KatyPerry, Pink oder Joni Mitchell. Und Disco-Hits aus den Siebzigern, aber auch aktuelle Nummern von Rag´n Bone Man und Alice Merton.The Rhythm Is It: Die Interpreta’onen sind Party-tauglich, lebendig und sie grooven. Auf der Bühne ist alles zu 100 Prozent handgemacht. „The Funhouse“: Unplugged, powerful, cool!

Fr.13.4 20.Uhr Live Music - Eintritt Frei
Reserv. unter : 06171 989300
Detlef Neuls “acoustic steel strings”- acoustic folkrock
detlef-neuls_solo_200.jpg
Eigentlich kennt man DETLEF NEULS, Gitarrist aus dem Ruhrgebiet, mehr aus Bandprojekten wie der „unplugged“ Formation FOUR 2 THE BAR, doch er hat immer schon Musik für die akustische Gitarre bearbeitet und geschrieben und ist mit diesem Repertoire auch als Solist aufgetreten.
Publikumsresonanz und Zuspruch von Kollegen lassen ihn mittlerweile wieder verstärkt als Sologitarrist auf die Bühne treten.
Das Programm aus Instrumentalstücken und Songs mit Gesang, „fingerstyle“ Bearbeitungen von Popsongs zeigt NEULS als einfühlsamen Zeichner musikalischer Stimmungsbilder, versierten Gitarristen und ausdrucksstarken Songschreiber, der den rhythmischen Einfluß und den druckvollen Sound seiner Tätigkeit in Bands nicht verleugnen kann.
Pressestimme: “…auch ohne Band läßt der Gitarrist bei seinen Eigenkompositionen und bearbeiteten Popsongs den gewohnten Rhythmus und Sound nicht vermissen…” (NRZ)
Ein abwechselungsreiches Programm ist garantiert.

Sa.14.4.18 18.00Uhr JORDANIEN - Beamer Vortrag von Uwe Marsen
310201891748.jpg

SO.15.4 11.Uhr Jazzfrühstück
Live Music - Eintritt Frei Reserv. unter : 06171 989300
Bruskers Guitar Duo
bruskers-foto_7_200.jpg
„Kunstgriff meets Macondo“ ist das Motto einer Reihe von Jazzkonzerten, die der Oberurseler Verein Kunstgriff seit 2012 organisiert.

Eugenio Polacchini und Matteo Minozzi sind das Bruskers Guitar Duo. Die Presse spricht von „zwei führenden Figuren der bunten Welt der Gitarre“ und „einer Quelle der Inspiration für Gitarristen“. Von der klassischen (Eugenio) und der modernen (Matteo) Musikwelt geformt, benutzen sie Jazz als gemeinsame Basis. Ihr Repertoire umfasst traditionelle Jazzstandards und Soundtracks neben Original-Songs.

Die Bruskers waren auf internationalen Gitarrenfestivals wie Acoustic Franciacorta, Plovdiv International Guitar Festival, Sarzana Acoustic Guitar Meeting, Pizzicar de Corda, Arte ein 6 Corde, San Benedetto Guitar Festival in Italien, USA, Frankreich, Deutschland, Spanien, Österreich, Bulgarien, Belgien, Ungarn und Portugal als Duo oder als Solisten in der Lybra Gitarrenorchester eingeladen. Neben ihrer Konzerttätigkeit sind Eugenio und Matteo auch Gitarrenlehrer.

Matteo Minozzi und Eugenio Polacchini sind die künstlerischen Leiter der „LybrAcustica Guitar Festival“, einer Reihe von Konzerten, die klassische und moderne Musiker zusammenbringen.

Veranstalter: Kunstgriff Oberursel e. V.

Fr.20.4 20.Uhr Live Music - Eintritt Frei
Reserv. unter : 06171 989300
Colors of blue “Don‘t think twice, it‘s allright“ -
colors-of-blue.jpg
…diese schlichte Lebenshilfe aus Bob Dylan‘s gleichnamigen Song räumte die letzten Zweifel beiseite.Nach ungezählten Shows mit großem Bandgepäck erfüllten sich die drei Vollblutmusiker den Wunsch allen Ballast abzuwerfen und ihre musikalischen Wurzeln zu pflegen.Eben jene Wurzeln – die „grassroots“ des Blues, ohne die sich Rock, R&B, Soul und Pop mit all seinen Facetten niemals entwickelt hätte. So hört man bekannte Songs von Bill Withers, Lou Reed, Tom Waits oder auch Melody Gardot in einem völlig neuen Kontext.Pius Burk, JJ Fischer und El Daib machen sich ihre Lieblingssongs zu eigen und malen sie in blauen Farben, mit einer Menge Gitarren im Gepäck, als Referenz an diese großartige Musik - schiebend und rauh, cool, elegant und wenn es sein muss auch zart und verletzlich.
Pius Burk - guitars, slide guitar, vocals
JJ Fischer - guitars, slide guitar, banjo, mandolin, resonator
ukulele, vocals
El Daib - guitar, ukulele bass, percussion, vocals

Sa21.4 19.Uhr Ausstellungwechsel:
Karen Klinger - Malerei
„Lohnen sich Gefühle?“Vom 14.4.18 bis 2.6.18
karen-ausst-478x650.jpg
Die Künstlerin wurde am 11.07.1981 in Eberswalde geboren.
Seit 2005 lebt sie im Taunus.
Im Jahr 2012 begann sie das Studium für Malerei und Grafik am IBKK in Bochum.
Sie beschäftigt sich mit dem Ausdruck des Inneren.
Nach intensiver Formensuche tendiert sie aktuell immer mehr zum menschlichen Wesen.
Es geht um den emotionalen Zugang zum Menschen und zur Kunst.
Betrachten Sie die Umsetzung der Sinnlichkeit in Form- und Farbsprache!
Im Prozess des Erschaffens beachtet die Künstlerin mehr das Herz als den Kopf und reagiert auf Stimmungen.

Fr.27.4 20Uhr Live Music - Eintritt Frei
Reserv. unter : 06171 989300
ClassX Light “Let the fire burn”
classx-photo.jpg
Rock Klassiker sind ihre Leidenschaft.
“The lonesome loser”,“Go your own way”,“I can`t dance”,
“More than a feelin`”,“Here I go again”,“Babe”,“I love Rock`n-Roll”…
Echte handgemachte Rockmusik die man nicht überall hört,
von The Little River Band,Patty Smith Group,Alannah Myles, Robert Palmer,Whitesnake,Genesis,Fleetwood Mac,Boston und Kansas bis hinzu Bon Jovis „Bed of roses“.
Zeitlose, gut tanz- und mitsingbare Rock-Evergreens leben hier wieder auf.
Die Besetzung ist wie aus einem Guss:
Ein alles beherrschender drei- bis fünfstimmiger Gesang ist das musikalische Markenzeichen dieser Band.
Eckpfeiler des markanten dreistimmigen Satzgesanges sind die Oberurseler Sängerin und Keyboarderin Claudia Kord-Ruwisch sowie,ihr Mann Uwe(Gesang,Percussion und Akustikgitarre), der zusammen mitmBodo Gutenstein (Gesang, E-Gitarre und Percussion) jahrelange Bühnenerfahrung aus anderen
namhaften Musikprojekten besitzt.
Jede Stimme für sich ist ein Genuss, der gemeinsame Satzgesang ein Hochgenuss.
Für den richtigen Groove sorgt Drummer Stephan Winter. Legendär das Hanauer Rock-Urgestein Peter von Eiff an der Leadgitarre und am Gesang.
Komplett ist das Sextett durch den Bassisten Paul Eikemper (Ex-StrinX),der ganz nebenbei auch eine gute Stimme abgibt.
Gemeinsam runden sie den musikalischen Gesamteindruck von ClassX ab.
Die Spritzigkeit sowi die Nähe und Natürlichkeit zum Publikum,das auch in das musikalische Geschehen einge-bunden wird,lässt bei ihren Auftritten keine Langeweile aufkommen und sichert den sechs Vollblut-Musikern bereits eine treue Fan-Gemeinde.
Sie sind ein weiteres musikalisches Highlight in der Rock-Szene und heizen gemäß ihrem Motto “Let the fire burn” so richtig ein.