Macondo Logo
« January 2019
MoTuWeThFrSaSu
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

Bossa Nova aus Kasachstan

Die aus Kasachstan stammende Pianistin Yelena Jurayeva, Klavierlehrerin an der Musikschule Oberursel, tritt mit einem neuen internationalen Trio auf: Zusammen mit dem Bassisten Franco Petrocca und der Sängerin Angela Frontera bietet sie swingende Rhythmen aus Brasilien. Das Repertoire umfasst sanfte Bossa-Novas, bekannte Jazz-Standards sowie Popstücke von Stevie Wonder, Ray Charles, Billy Joel und anderen. Yelena Jurayeva wurde 2002 als Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Stiftung aufgenommen. Während ihres Stipendiums engagiert sie sich außerdem in einem Jazz-Trio und in einem Jazz-Pop-Quintett.

20 Uhr, Artcafé Macondo, Strackgasse 14, Oberursel. Eintritt frei.
 Copyright © 2003 – 2016 Artcafé und Vineria Macondo | Webmaster | RSS |